Diagramme statt Popmusik

DORTMUND.  Wo sonst Popstars von Weltruhm auftreten, in der Westfalenhalle, trafen sich heute mehrere hundert Motoringenieure zur Herbsttagung der Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen (FVV). Die Vertreter von Motoren- und Turbinenherstellern hörten genau zu, als Wissenschaftler führender Universitäten über den aktuellen Stand ihrer Forschungsarbeiten berichteten. Viele der Vorträge beschäftigten sich mit den Problemen, die aufgeladene Benzinmotoren mit hoher Leistungsdichte und der Betrieb mit Biokraftstoffen mit sich bringen. Wie weit kann man die Bohrung bei einem kleinen Direkteinspritzer überhaupt verkleinern, fragte John Schech von der TU Braunschweig – und wie sieht dann der Zylinderkopf aus?  Seine Kollegen aus Karlsruhe treibt die Frage um, wieso es bei den Hochleistungsaggregaten immer wieder zu ungewünschten Vorentflammungen kommt. Und Marco Günther von der RWTH Aachen sucht nach neuen Kennzahlen für Biokraftstoffe, deren Brennverhalten man nicht mehr allein mit der Oktanzahl beschreiben kann.

Während solche Themen noch unmittelbaren Bezug zur heutigen Serienentwicklung haben, muss Forschung auch ganz neue Wege gehen, allerdings mit dem Risiko zu scheitern. Das gilt zum Beispiel für Peter Hofmann von der TU Wien, der die Abgaswärme nutzen will. Anders als die heute meist diskutierte Wandlung in Elektrizität oder mechanische Energie speichert Hofmann die Wärme mit einem Natriumsulfid-Ethanol-Reaktor chemisch, um sie nach dem nächsten Kaltstart wieder freizusetzen.

Preisträger

Der Preis für den Fleiß: Hans-Dinger-Preisträger 2012

Die Arbeiten der Forschungsvereinigung bringen als Dividende nicht nur neue Erkenntnisse, sondern jungen Ingenieuren spannende Aufgaben für ihre Diplomarbeiten. Drei von ihnen wurden heute mit dem Hans-Dinger-Preis ausgezeichnet, alle drei Arbeiten zeigen, dass Verbrennungsmotoren und Gasturbinen noch erheblich sparsamer mit fossilen Treibstoffen umgehen können. Die Absolventen aus Aachen und Stuttgart durften sich für kurze Zeit ebenfalls als Stars fühlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s